Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

mittlerweile gehen wir mit dem Curriculum Menopause bereits in das dritte Jahr. Auch 2018 möchten wir Ihnen helfen, mit dem erworbenem Wissen im Beratungsfeld Klimakterium die Herausforderungen des Praxisalltags wissenschaftlich fundiert zu meistern und unseren Patientinnen Hilfestellungen für ein gesundes Altern bei hoher Lebensqualität bieten zu können.
Der Übergang von der Prä- zur Postmenopause ist ein physiologischer Prozess; dennoch können zahlreiche und unterschiedliche Symptome, Funktionsstörungen, aber auch Erkrankungen in dieser Lebensphase auftreten, die eine erhebliche Einschränkung der Lebensqualität mit sichbringen können. Ebenfalls werden gerade in dieser Altersgruppe Fragen zu Möglichkeiten derKrankheitsprävention gestellt, die eine differenzierte und fundierte Beratung erfordern.
Das Modul I des Curriculums der Deutschen Menopause Gesellschaft e.V. (DMG) hat zur Aufgabe, die endokrinologischen Grundlagen des menopausalen Übergangs zu beleuchten, um Symptome und ihre Bedeutung zuverstehen.
Anhand von Falldarstellungen sollen Therapiekonzepte für Standard- und Spezialsituationen entwickelt und diskutiert werden.
Zielgruppe sind in erster Linie Ärztinnen und Ärzte in der Weiterbildung zum Gynäkologen wie aber auch Fachärzte mit dem Wunsch nach einer systematischen Fortbildung auf dem Gebiet der gynäkologischen Endokrinologie bezüglich Peri- und Postmenopause.

Wir würden uns sehr freuen, Sie in unserem Seminar in Hamburg begrüßen zu dürfen!

Mit kollegialen Grüßen
für den Vorstand

Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Alfred O. Mueck
Präsident Deutsche Menopause Gesellschaft e.V.

Zur Veranstaltungsseite